Montag, 21. Juni 2010

Geteilte Pfann' ist doppelte Freud'

Bei den indischen Gerichten, die ich in letzter Zeit ausprobiert hab, hab ich mir die Doppelbelegung der Pfannen abgeschaut - in einer Pfanne schmurgelt in der einen Ecke das Eine vor sich hin, während in der anderen Hälfte das Andere blubbert.

So hab ich das jetzt auch auf die Übliche Pastaküche übertragen, und letztens bei einem fixen Resteessen angewandt: Tortellini mit Paprika und Tomaten in Balsamico-Sahne-Reduktion


Die Tortellini waren gekaufte Käsetortellini, die bei mir im Vorratsschrank lagerten und langsam (aber sicher...) mal weg mussten. Und bei sowas weiß ich immer nicht, was ich dazu machen soll - Sahnesößchen würde gut passen, aber Sahne- oder Käsesauce zu Käsetortellini sind mir im Moment doch ein bisschen zuviel des Guten (außerdem ist das so ein Essen, das ich mir notfalls für die Nudeltheke in der Mensa aufheben muss, wenn sonst nix mehr geht ;-) ).

Also hab ich Gemüsiges in die Pfanne geschmissen:

Olivenöl in die Pfanne, ein kleines Zwiebelchen anschmurgen. Eine Paprika würfeln und dazugeben, ebenso wie eine fein gewürfelte Knoblauchzehe. Ein bisschen garen lassen. Dann zwei Handvoll Kirschtomaten halbieren. Die Paprika zusammenschieben und die Kirschtomaten in der anderen Hälfte der Pfanne erhitzen. Wenn die Tomaten heiß sind, mit etwas Balsamico ablöschen und darin ein bisschen blubbern lassen. Die Paprika-Hälfte gleichzeitig mit Sahne angießen, diese einkochen lassen. Klar, das vermischt sich schon etwas, aber wir sind da ja tolerant.

Nachdem sich beide Flüssigkeiten reduziert haben und das Gemüse durch ist: Ordentlich durchrühren und mit Pfeffer und Salz und Thymian abschmecken.

So hab ich's gemacht. Ich fand die Sauce experimentierfähig, aber durchaus schon lecker. Nur zu den Käsetortellini hat sie für meinen Geschmack nicht so 1a gepasst, ich würde sie eher nochmal zu ungefüllter Pasta machen - sie war durch den Balsamico doch relativ dominant im Geschmack. Zu den Käsetortellini muss halt doch Sahnesauce dazu, befürchte ich. Oder was reicht ihr dazu?

Kommentare:

Britta hat gesagt…

hmmm das hört sich gut an ;) *notier*

Meine aaaallerliebste "Käsetrotellinibeilage" ist geschmolzene Butter mit Salbei, da könnte ich mich reinschmeißen ;)

Vielleicht ist das ja ne Idee für dich ;)

Britta hat gesagt…

Käsetrotelini ist auch nicht schlecht ;)

Anna hat gesagt…

Trotelini klingt auf jeden Fall richtig lecker!

Lustig, Salbeibutter hab ich grad am Wochenende zum allerersten Mal ausprobiert - zu "normaler" Pasta; hab ich just auch noch schnell gebloggt.
Aber es war wirklich lecker, und Du hast recht - könnte auch gut zu Käsetrotelini passen :-D ;-)

Britta hat gesagt…

ah das ist ja ein lustiger Zufall ;)

Also ich liebe dieses Essen und es ist super schnell gemacht.

Seit Kurzem gibt es bei Aldi Feta-Spinat "Trotelini", die musst du mal probieren, yummy ;)

sunnylein hat gesagt…

bei uns gibt es immer Tomatensoße zu den käsetortellini und ich finde das total lecker!