Donnerstag, 10. Juli 2008

Die Finger kreuzen und "geiiimpft" rufen

ging hier nicht mehr, weils mich eiskalt erwischt hat - aber es macht ja auch Spaß :-)

Also, ich wurde nämlich getagged. Von dem Perlchen.

*grübel*

Festgetackert heißt das, schätz ich mal, oder so.

DaRulz:
1. Pick up nearest book
2. Open to page 123
3. Find the 5th sentence
4. Post the next 3 sentences
5. Tag 5 people, and acknowledge who tagged you.


1. Klinkhammer/Rink/Frick: Kritik an Religionen *muhaha, viel Spaß*
2 . *blätter*
3.  Die hochgeneralisierten Religionssoziologien von Luhmann und Luckmann sind sich hier einig; ungeachtet dessen besteht das überzeugendste Argument für diese Festlegung darin, daß der Prozess der entzaubernden Modernisierung selbst die Differenz zwischen Immanenz und Transzendenz erzeugt und damit die kategoriale Unterscheidung erschlossen hat, mit Hilfe derer sie der Religion einen begrenzten Platz zuweist.
4.  Halten wir uns an eine Skizze der Moderne, die Max Weber in der Vorbemerkung seiner "Protestantischen Ethik" gezeichnet hat, dann hat die religiöse Ethik für eine Funktionalisierung der die Gesellschaft verknüpfenden Handlungssysteme. Sie hat Wirtschaft, Recht und Staat angeschoben auf derem Weg in die Unabhängigkeit von einer transzendenten Legitimation. Laut Max Weber hat die Religiosität diese Anschubleistung im Fall der europäischen Modernisierung durch die Bereitstellung einer innerweltlichen asketischen Attitüde der wirtschaftlichen Ethik vollbracht; die formale Rationalisierung und die Entstehung von handlungslogischen Eigenwerten in Wirtschaft, Recht und Politik haben die transzendente Motivation zu einer ihnen angemessenen innerweltlichen Gesinnung schließlich abgestreift.


5.  Ach, die sind doch ALLE schon getagged. Die GANZE WELT ist mittlerweile festgetackert, glaub ich.

Falls sich noch irgendjemand frei bewegt, muss er sich aber so-FORT bei mir melden, ich werde ihn dann ganz, danz doll festtaggern.

Kommentare:

laubi hat gesagt…

Ok. Das erste Buch dieser Taggerei, dessen Sätze ich spannend und interressant finde. Mal sehen, ob ich es mal lese.
Zumindest hat es mich an meine Ausbildung und an meinen Forschungsdrag erinnert. ;)

Anna hat gesagt…

Oh wie schön! (Vermutlich bist Du die einzige, die es zu schätzen weiß, aber nächstes Buch ist nächstes Buch, da machse nix...)

laubi hat gesagt…

Jaja, Exoten die wir sind. :)
Ich bin ja immer froh, auf Menschen zu treffen, die die Fremwörter verstehen, die ich verwende. ;)