Dienstag, 22. Juli 2008

Klein und rund ...und schnell in meinem Mund!


Mal wieder gebacken, mal wieder ein Hefeteig-Rezept.
Nachteil ist ja immer, dass so einer eine lange Vorlaufzeit braucht, weil er gehen muss. Aaaber: Arbeitszeit muss man dafür nicht viel investieren. Gerade die nun kommenden Zimtschnecken brauchen besonders wenig Zeit und auch Zutaten. Eigentlich dürfte man dafür sogar immer alles im Haus haben...ein entscheidender Startvorteil an einem Sonntagnachmittag!

Nämlich:

* 500 gr Mehl
* 1/4l Milch (lauwarm)
* 80gr Butter (weich)
* 80gr Zucker
* 1 Tütchen oder Würfel Hefe

* ein bis zwei Löffel zerlassene Butter
* Zucker
* Zimt

Alles bis zur Hefe (inklusive) gut mit den Händen verkneten, bis ein glatter Hefeteig entsteht. Mit einem Küchentuch abdecken und in einer Plastik- (oder anderen wärmedurchlässigen) Schüssel in Ruhe gehen lassen, zB in einem warmen Wasserbad oder im Backofen bei geringer Hitze, etwa 50 Grad.

Dann noch einmal kurz durchkneten und möglichst viereckig ausrollen. Achtung, je dünner, desto knuspriger (oder auch: härter...) werden die Schnecken. Einfach mal verschiedene Härtegrade ausprobieren.

Den ausgerollten Teig mit der zerlassenen Butter bepinseln. Dann nach Belieben mit ordentlich Zucker und Zimt bestreuen.
Den Teig einrollen, in Scheiben schneiden, und die mit genügend Abstand zueinander - die Schnecken gehen noch auf - auf ein Blech legen. Dort müssen sie sich noch 10 Minuten von der Aufregung erholen, bevor sie bei 170 Grad für 15-20 Minuten in den Ofen dürfen.

Guten Appetit!

Kommentare:

Denver hat gesagt…

Beis solchen Bildern bekomm extrem Lust auf Hefe-Zeugs

das.Sternenkind hat gesagt…

die sehen ja lecker aus! ich muss die unbedingt auch mal machen.

lieben gruß

Food is just a 4-letter word hat gesagt…

Darauf freu' ich mich schon furchtbar, sobald es wieder etwas kühler wird - Sie sehen großartig aus! :)