Donnerstag, 17. Juli 2008

Kuchen, Kuchen, Kuchen besuchen*

Ah, da letztens hab ich euch einen Schoko-Kirschkuchen versprochen, und das erfüll ich heut endlich.

Also, das ist so ein leckerer, naja, Schokokirschkuchen eben. Grundvoraussetzung ist die Beherbergung von:
* 200 gr Margarine (oder der guten Butter)
* 175 gr Zucker
* 1 Pck. Vanillezucker
* ½ Fl. Rum-Aroma
* 4 Eiern
* 1 Prise Salz
* 125 gr Mehl
* 1 TL Backpulver
* 100 gr Blockschokolade, zerhackt oder gerieben, dazu später mehr
* 100 gr gemahlenen Mandeln
* 1 großen Glas Sauerkirschen

Ich könnte jetzt schreiben: Alles zusammenrühren und ab in den Ofen damit. Aber das würd ja keinen Spaß machen und klänge derbst unprofessionell ;-D

Also: Die Butter mit dem Zucker schaumig rühren, Vanillezucker, Salz, Rumaroma und die Eier einrühren. Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und unterrühren, ebenso die Mandeln. Die Schokolade, Achtung, entweder grob hacken, oder feiner reiben. Ich hab beides schon probiert, geht beides. Das obige Bild zeigt einen Kuchen, bei dem ein Gutteil der Schokolade auf einer handelsüblichen Gemüsereibe malträtiert wurde, das untere Bild einen Kuchen mit allein gehackter Schokolade. Bei letzterer Variante hat der Kuchen doch etwas länger als unten angegeben gebraucht, bis er durch war. Lecker ist aber beides.

Jedenfalls, dann den Teig in eine Springform geben, die Sauerkirschen diszipliniert von ihrem Saft befreien und mit Lust darauf verstreuen. Die sinken aber noch ein wie ein U-Boot, versprochen.

Den Ofen auf 180 Grad vorgeheizt haben und den Kuchen etwa 45 Minuten backen.

* frei nach der Mistgabel aus Janoschs großartiger Moritat Herr Korbes will Klein Hühnchen küssen

1 Kommentar:

anna hat gesagt…

muss demnächst auch einen kuchen backen, dann backe ich den nach, tolles rezept...!