Montag, 22. März 2010

Seltenheitswert

Die Mühe, ein Dessert zu reichen, mache ich mir selten - schon allein, weil ich mich an der Hauptspeise so sattfuttere, dass danach unmöglich noch was reingeht. Wenn aber Gäste da sind, muss man ja ein bisschen was auffahren...

Satt war man zwar schon nach der Vorspeise, aber kredenzt habe ich trotzdem auch einen dritten Gang - und zwar einen schnellen - den hier:


Ein Schichtdessert, sowas in die Richtung Himbeertraum, aber passend zum gesamten Menü etwas italienisiert. Für etwa 7-8 Sektgläser bzw. eine Schüssel braucht man (ich habe mich einfach an den Packungsgrößen, nicht an der Gästezahl orientiert, und noch zwei Abende davon geschlemmert ;-) ):

* 1 Tüte Amarettini, 200 gr.
* 1 Tasse starken Kaffee
* 1 Tasse Amaretto (naja, evtl. ein bisschen weniger...)
* 1 Packung TK-Himbeeren, 300 gr.
* 500 gr. Magerquark
* 500 gr. Mascarpone
* 2 Tütchen Vanillezucker

Dann gehts ganz einfach: Wie das Bild vermuten lässt, wird alles abwechselnd geschichtet. Dazu zerstößt man die Amarettini und beträufelt sie mit Kaffee und Amaretto. Ich hab Letzteres gleich im Glas gemacht, würds aber beim nächsten Mal vielleicht erstmal in einer Schüssel machen und grob unterrühren - sonst wird es doch ein bisschen ungleichmäßig und kompliziert.

Die Mascarpone und den Magerquark vermischt man mit dem Zucker und versucht, ihn mit möglichst geringem Rumsauen auf die Amarettinibrösel zu geben. Darauf eine Schicht TK-Himbeeren. Etc.

Zwei Anmerkungen zu meinem ersten Versuch:

1. Ja klar, man hätte drauf kommen können: Wenn die Amarettini so vor sich hin einweichen und die TK-Himbeeren so vor sich hin auftauen, sackt das ganze noch etwas zusammen. Also, wenn es besonders schön aussehen soll: Lieber noch etwas Creme für den letzten Schliff aufbewahren oder so.

2. Und dann aber wiederum: Mir wars ein bisschen viel Creme. Oder naja, ein bisschen wenig Himbeeren? Wenn ihr nicht traurig drum seid, auch mal ein bisschen Material wegzuschmeißen, haut rein; kaufen müsst ihr vermutlich eh die oben angegebenen Packungsgrößen. Aber vielleicht bricht man doch noch eine Packung Himbeeren an oder lässt ein bisschen Quark und Marscarpone im Döppen ;-)


So oder so, lecker isses schon!

Kommentare:

Nicole hat gesagt…

Himmlisch sieht das aus!

Und was ich schon immer mal sagen wollte: Ich liebe deinen Schreibstil, bin kein großer Koch, aber schau deswegen hier trotzdem gern vorbei :-)

Anna hat gesagt…

Danke! Und huiuiui, gleich nochmal danke! Das ehrt mich sehr :-)