Freitag, 25. Juni 2010

Rot-Grüne Kombi

...irgendwie dachte ich, als ich letztens mal alleine zuhause war: Machste doch was passend zur Fußball-WM. Was in so Trikot-Farben. Das wär doch witzig. Hab ich dann auch:


Ja. Naja. In der WM kommt Grün-Orange, eine Kombi, die mir als Ex-Bremerin quasi als Synonym für Fußball eingebrannt ist, aber nun leider gar nicht vor. Hab ich gar nicht realisiert, irgendwie. Voll komisch. Ich war so begeistert von meinen grünen Tagliatelle-Resten, die farblich so perfekt mit meinen übrigen Möhren zu harmonieren schienen, dass ich nicht weiter als von Zwölf bis Mittag gedacht hab :-D


Geschmeckt hats aber trotzdem. Ich hab es so Pi-mal-Daumen gemacht - Und zwar so:

12o gr. grüne Tagliatelle kochen. Zwei Möhren mit dem Sparschäler in Streifen ziehen. In einer Pfanne ein bisschen Lauchringe in Öl anschmurgeln. Mit Sahne aufgießen. Diese zum Kochen bringen. Mit Pfeffer, Salz und Thymian würzen, und einköcheln lassen.

Zwei bis drei Minuten vor Ende der Garzeit der Pasta die Möhrenstreifen mit in den Nudeltopf geben und zusammen zu Ende garen lassen.

Pasta und Möhren abgießen und in die Pfanne zur Sahne geben. Frische Kräuter können nicht schaden, ebenso ein Hauch Kurkuma und Kreuzkümmel. Alles unterheben und verspeisen!

Kommentare:

Gourmande hat gesagt…

Mensch, jetzt sitz ich hier und hätte gerne Nudeln zum (leicht verspäteten) Frühstück! ;-)

Anna hat gesagt…

:-D Ja, sowas kenn ich. Da könnt ich auch um zehn Uhr vormittags schon wieder zu den Resten von gestern im Kühlschrank schleichen...

Jaqueline G. hat gesagt…

Lecker, lecker, lecker!
Deine Rezepte gefallen mir. :)

Hast du lust, dir meine Rezepte anzusehen? Ich mach mal den Anfang bei dir. :)

Making-Baking