Samstag, 25. September 2010

Wieder am Herd!

Nach einer weiteren Woche (diesmal beruflicher) Reiserei ist jetzt hoffentlich erst einmal Schluss für dieses Jahr mit langfristiger Aushäusigkeit und wieder Zeit für ein bisschen Selbstgekochtes! Der Wiedereinstieg ganz unspektakulär, nämlich mit Pasta (wer hätte das gedacht?), passend zum Erntekalender mit Zucchini. Mit einer solchen (sooooooooooo lang war die! echt wahr!) haben uns nämlich auch in diesem Jahr netterweise unsere Vermieter beglückt; natürlich selbstgezüchtet aus dem Garten.

Bisher habe ich mit Zucchini meist eine Senf-Thymian-Sauce gemacht; diesmal stand die Laune nach etwas anderem, und zwar einer ganz einfachen Parmesansauce (denn nebenher wurden noch Apfelmuffins gebacken...).






Das Grundrezept ist dieses von Chefkoch, ich habe es allerdings doch etwas abgewandelt, und schreibe deshalb meine Version nochmal extra auf - für Zwei:

* 250 gr. Pasta (in diesem Fall Tortiglioni)
* 1 große Zucchini (oder eine halbe von einer riiiesigen ;-) )
* 2 Zehen Knoblauch
* 1 Zwiebel
* mind. 2 EL geriebenen Parmesan, aber besser auch noch was für zum bestreuen
* 1/2 Becher Sahne
* 1/2 Becher Saure Sahne

Und so gehts: Pasta kochen. Zucchini in Scheiben schneiden, eine der Knoblauchzehen in Scheiben schneiden. Beides in einer Pfanne mit Olivenöl vorgaren, bis die Zucchinischeiden bissfest gar sind. Herausnehmen und warm stellen. Zwiebel würfeln, in die Pfanne schmeißen, zweite Knoblauchzehe hinzupressen. Etwas andünsten, dann mit den beiden Sahnesorten aufgießen und ein bisschen einköcheln lassen. 2 EL geriebenen Parmesan darin auflösen. Pasta sowie Zucchini unterheben. Mit Salz und Pfeffer großzügig abschmecken, zum Servieren noch einmal mit Parmesan bestreuen. Einfach, aber bekömmlich. Und schmackhaft.

Kommentare:

nyla hat gesagt…

tolles Gericht zum Einstand zuhause. Sieht echtlecker aus.

und so einen netten Vermieter hätt ich auch gerne

Sanndrina hat gesagt…

sieht lecker aus (:

kochschlampe.com hat gesagt…

Das sieht nach einem werdenden Klassiker des 'ich bin gerade nach Hause gekommen und brauche _sofort_ was zu essen' aus.

Anna hat gesagt…

Danke :-)

@Nyla: Ja, das ist nicht zu verachten! Hatten schon die nächste Zucchini vor der Tür - umso netter, weil all meine Zucchinipflänzchen ratzfatz den Schnecken zum Opfer gefallen waren :-/

@Kochschlampe - ja, das hat den gewissen geht-fix-Charme. Sowas brauch ich auch in den allermeisten Fällen (...sonst werd ich übellaunig, wenn hungrig...).