Dienstag, 26. Oktober 2010

Eingedampftes aufgemotzt

Habe ich bisher immer das "Nationalgericht" meiner Heimatregion immer sehr reduziert gereicht (Waffeln, Milchreis, Kirschen, Sahne, Zucker-Zimt), gabs diesmal die Bergische Kaffeetafel wieder ein bisschen mehr im ursprünglichen Gewand: Mit zusätzlichem Schwarzbrot, Käse, sauren Gürkchen - und zu Kaffee und Tee auch noch den obligatorischen Korn ;-)


Hier die Familien-Standard-Waffel, die jetzt auch jeder neue Freund und Bekannte EINMAL probieren MUSS (für manche ist es hart!):



Und hier die Version, die ich eigentlich am liebsten mag: Waffel mit Milchreis und reichlich Zucker-Zimt.



Das Waffelrezept habe ich hier übrigens schonmal gepostet. Der Rest müsste eigentlich selbsterklärend sein und wird vor allem zwecks Inspiration gepostet.

Und hier dann die ganze, ein bisschen herzhaft aufgestockte Tafel:



Für 6 Personen habe ich einmal das verlinkte Waffelrezept gemacht, Milchreis aus anderthalb Litern Milch sowie zwei Platten mit Pumpernickel. Die Kornmenge gebe ich lieber nicht an, da sollte jeder seine Gäste selbst am besten einschätzen können...

Eigentlich gehört noch viel mehr drauf, wenn man mal der ECHTEN Bergischen Kaffeetafel folgt, allem voran Hefestuten, Quark und Apfel- oder Rübenkraut. Aber wer soll das um Himmels willen alles essen??

Kommentare:

Peter hat gesagt…

Wenn Du eine Alternative für Milchreis hast, ok.
Ich bin leider "kindheitsgeschädigt" durch wöchentliche Milchreismahlzeiten. Der Rest meiner Familie ist von deinem Rezept tief beeindruckt!

nata hat gesagt…

Als ich ein Kind war, gehörten Bergische Kaffeetafeln am Wochenende zum Standardprogramm. Damals wie heute lebt meine Familie auf der anderen Seite von Köln, nicht im Bergischen. Aber Bergische Kaffeetafel ist hier jedem ein Begriff, denke ich. - Man sollte dafür echt mehr Reklame machen!

Anonym hat gesagt…

Sieht super aus! Wie machst du denn den Milchreis?

Anna hat gesagt…

Oh Peter, das wird schwierig... Milchreis gehört bei mir auf Waffeln wie Parmesan auf Bolognese-Sauce ;) Aber ich könnte mir vorstellen, dass es auch einfach mit Kirschen und Sahne ganz gut geht - denn Kindheitstraumata wollen wir natürlich nicht anrühren! Aber der Eindruck bei Deiner Familie ehrt mich natürlich sehr, also beste Grüße unbekannterweise!

Nata, das ist ja lustig. Wusste gar nicht, dass das so "weit" verbreitet ist - ich hab bisher alle Leute außerhalb des Bergischen mit der Waffel-Milchreis-Kombi geradezu schockiert :D Aber Du hast recht, in jedem Fall hat die Kaffeetafel noch mehr Publicity verdient!

@Anonym: Da halte ich mich ehrlich gesagt total an die Anleitung auf der Milchreispackung, keine Geheimtipps, besondere Kreativität oder ähnliches. Wenn ich ihn zu süßen Sachen esse, kommt gar nix dran, wenn ich ihn "allein" esse, kommt auf einen Liter Milch ein EL Zucker dran, ungefähr.

kochend-heiss hat gesagt…

Wow, das ist mein Traum von Dessert. Ist so was von gemerkt. Danke!

Sylvia hat gesagt…

Milchreich auf Waffeln sind der Hit! Aber ganz besonders beneide ich Dich um Deinen tollen Holztisch, der ist wirklich toll! :-)

Anna hat gesagt…

Danke, ihr beiden!

Sylvia, eine (hoffentlich) Dauerleihgabe der Schwiegereltern. Du müsstest erst das Büffet dazu sehen. Schon allein deshalb kann ich mich niiiiiie mehr von meinem Freund trennen :-D